Allzweckmesser – Schneiden und viel mehr

In der Küche gibt es immer etwas zu schneiden. Es beginnt bereits am Morgen, wenn Einer frische Wurstscheiben für sein Brot möchte, der Nächste Obst für das Müsli klein geschnitten braucht und der Dritte noch ein Stück Kuchen vom letzten Nachmittag abgeschnitten haben will. Später muss noch für Pausenbrote oder Proviantpakete Käse, Wurst und Gemüse portioniert werden, bis alle Hungrigen versorgt sind. Dabei müssen aber nicht fünf Spezialmesser Verwendung finden, die alle nur kurz gebraucht werden. Hier kommt am besten das Allzweckmesser zum Einsatz, das vor kaum einer Aufgabe zurückschreckt. Damit werden Sie allen anstehenden Aufgaben gerecht, ohne mit einer Vielzahl unterschiedlicher Utensilien gleichzeitig hantieren zu müssen.

Schälen, Teilen, Portionieren

Auch bei der Vorbereitung des Mittagessens leistet das Allzweckmesser wertvolle Dienste. Es portioniert das Fleisch, schneidet Gemüse und bringt die Kartoffeln in die richtige Größe. Nur für wenige Dinge greifen Sie dann vielleicht doch lieber zum größeren Bruder, dem Kochmesser, oder einem der Spezialisten, wie dem Filetiermesser. Es kann ja schließlich nicht einer immer alles erledigen. Und für manche Aufgaben sind auch Universalisten nicht die beste Wahl. Aber am häufigsten findet wohl doch wieder das Allzweckmesser Verwendung und macht damit seinem Namen alle Ehre. Auch für das Dessert kommt es wieder zum Einsatz. Obst schneiden gehört zu seinen Stärken, und für einen schönen frischen Obstsalat muss es doch einiges an Arbeit leisten. Pfirsich, Weintrauben, Ananas und Melone, Apfel, Birne und Banane, alles will auf die ideale Größe zurechtgeschnitten sein. Und dank des qualitativ hochwertigen Allzweckmessers geht die Arbeit leicht von der Hand.

Allzweckmesser in verschiedenen Größen

Ein Allzweckmesser gehört also in jeden Haushalt. Es sollte aber schon eines von exzellenter Qualität sein, bei dem, was Sie alles am Tage damit machen. Es beginnt schon mit dem Material. Edelstahl ist am weitesten verbreitet, aber auch Keramik ist keine schlechte Wahl. Das Allzweckmesser hat übrigens noch einen kleinen Bruder, das Officemesser, uns auch bekannt als Küchenmesser. Es hat dieselbe gerade Klinge, die vorne nach unten hin zuläuft, ist aber mit maximal 9 cm Größe wesentlich kleiner als das Allzweckmesser, das bis zu 15 cm werden kann. Das Küchenmesser ist für kleinere Aufgaben das Messer der Wahl, es schneidet Kräuter, kleinere Tomaten oder Knoblauchzehen und ist sich auch für eine Jagdwurst nicht zu schade. Bei größerem Gemüse oder Obst greift man dann aber doch besser wieder zum Allzweckmesser, damit man nicht ständig vorzeitig am Ende der Klinge ankommt und neu ansetzen muss. Universalist bleibt eben Universalist.

 



Passende Produkte



* Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. & zzgl. Versandkosten
SSL
Ihre Vorteile
  • günstige Versandkosten
  • schneller Versand, kurze Lieferzeiten
  • zertifizierter Onlineshop
Newsletter
Newsletter
Als Dankeschön
erhalten sie einen
Einkaufsgutschein über
€ 5,-
Einsetzbar ab einem Warenwert von € 30,-