Der Eierlöffel – der Frühstücksmacher

Das Ei ist nicht nur ein wichtiger Vitamin-, Protein- und Mineralstofflieferant, wenn es weich- oder hart gekocht, allmorgendlich vor uns in seinem Becher sitzt. Es ist noch mehr. Ein frisches Ei von glücklichen Hühnern steht auch für ein rundherum perfektes Frühstück und damit für einen guten Start in den Tag. In Europa und Nordamerika ist das Hühnerei am weitesten verbreitet. Dieses muss aber keinesfalls immer weiß sein. Auch rötlich-braune oder lindgrüne Varianten, wie die der Araucana-Hühner, sind dank der Rückbesinnung auf alte Geflügelsorten zwischenzeitlich keine Seltenheit mehr. Die Farbe der Eierschale ist aber genetisch bedingt. Die Farbe des Gefieders erlaubt daher nicht unbedingt Rückschlüsse auf die der Eierschale. Schon seit Beginn der Menschheitsgeschichte ist das Ei ein wichtiges Nahrungsmittel und noch immer ist eine Frage nicht geklärt. Köpfen oder pellen? Diese wird auch heute noch unter den Tischgästen viel diskutiert. Letztlich hat jeder seine ganz eigene Methode. Ist es dann aber erst einmal von seiner Schale befreit, gehört der passende Eierlöffel zum genussvollen Verzehr einfach dazu.

Der Eierlöffel – von elegant bis schrill

Den passenden Löffel zum Ei gibt es in den unterschiedlichsten Farben und Materialien. Nicht selten ist es Edelstahl. Hier sind die Formen oft klassisch elegant und daher auch ideal geeignet zum Eindecken festlicher Tafeln wie bei einem Osterbrunch. Meist sind dann Eierlöffel Teile eines mehrteiligen Besteck-Sets, sodass sie gemeinsam mit Messern und Kaffeelöffeln eine harmonische Einheit bilden. Es kann aber auch bunt zugehen unter den Eierlöffeln. Aus Kunststoff und in quirlig-schrillen Farben bringen sie Abwechslung und gute Laune auf den Frühstückstisch. Auch farbige Eierlöffel aus Acryl-Glas in Perlmutt-Optik sind äußerst beliebt. Bedingt durch die Materialstruktur kann es zu kleinen farblichen Unterschieden kommen, die aber keinesfalls stören, sondern ihnen stattdessen eine individuelle Note geben.

Eierlöffel - eine Frage des guten Geschmacks

Das Design eines Eierlöffels ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Geschmacksfrage. Gerade beim Verzehr eines so empfindlichen Lebensmittels, das zudem von relativ fester Konsistenz ist, ist eine absolut glatte Oberfläche unerlässlich. Die Form der Löffelschale, der Laffe, ist üblicherweise etwas breiter als beim Kaffeelöffel. Zum Stil hin ist sie leicht gebogen und nach vorn mehr abgerundet, da von ihr auch gegessen wird und die Aufnahme der einzelnen mundgerechten Portionen nicht zum Balanceakt werden soll. In der Länge des Stils entspricht der Eierlöffel in etwa einer Kuchengabel. Auch sollte er gut in der Hand liegen, damit die gesamte Aufmerksamkeit dem Genuss gewidmet werden kann. Unter keinen Umständen darf dabei aber ein Beigeschmack entstehen, dessen Ursache das Material des Eierlöffels ist. Dieser könnte den dezenten Eigengeschmack von einem gekochten Ei schnell überdecken, was nicht nur den Genuss stört, sondern sogar als unangenehm empfunden wird. Edelstahl und Kunststoff sind daher einfach ideal. Sie besitzen keinerlei Eigengeschmack, sind einfach von Hand oder in der Maschine zu reinigen und präsentieren sich schnell wieder hygienisch in absoluter Top-Form.



Passende Produkte



* Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. & zzgl. Versandkosten
SSL
Ihre Vorteile
  • günstige Versandkosten
  • schneller Versand, kurze Lieferzeiten
  • zertifizierter Onlineshop
Newsletter
Newsletter
Als Dankeschön
erhalten sie einen
Einkaufsgutschein über
€ 5,-
Einsetzbar ab einem Warenwert von € 30,-