Geeignete Materialien für die Spülmaschine

Materialien für die SpülmaschineHeutzutage beinhaltet eine gute Küche natürlich auch eine Spülmaschine. Ohne dieses nützliche Gerät würde die Hausarbeit viel länger dauern. Gerade für Familien mit mehreren Personen ist eine Spülmaschine unabkömmlich. Doch nicht alles an Geschirr und Co. kann man ohne Weiteres in die Maschine packen. Eine Spülmaschine ist für bestimmte Materialien geeignet. Diese müssen spülmaschinenfest bzw. geeignet sein, da es sonst zu Problemen kommen kann. Man möchte seine Teller und Gläser ja auch heil wieder aus dem Gerät nehmen können. Je nach Verarbeitung und Material sind Haushaltsgegenstände für die Maschine geeignet. Töpfe, Besteck, Pfannen und Hilfsgeräte aus Edelstahl gehören dazu. Artikel aus Edelstahl sind meist aus rostfreiem Stahl hergestellt. Voraussetzung für eine lange Lebensdauer ist jedoch , dass Pflegehinweise von Bestecken oder Messern beachtet werden. Ein bekanntes Problem ist der Flugrost. Dieser setzt sich vorzugsweise auf dem Besteck ab. Daher sollte man unbedingt Bestecke nach dem Spülvorgang aus der Maschine nehmen und abtrocknen. So beugen Sie Flecken und unansehnlichen Verfärbungen vor. Darüber hinaus empfiehlt es sich auch die Bestecke hin und wieder mit einem speziellem Edelstahlpflegemittel zu säubern. Besonders robust und pflegeleicht gelten Bestecke aus Chromnickelstahl oder auch 18/10 Besteck. Hier wurde Nickel hinzugefügt, was die Bestecke säurebeständiger macht. Die in einem Set enthaltenen Messer sind hingegen immer aus Chromstahl 18/0, da diese gehärtet werden müssen. 

Damit auch alles sauber wird

Auch Kunststoffteile können leicht in einer Spülmaschine gereinigt werden. Man sollte allerdings darauf achten, dass der Gegenstand oben aufliegt und nicht im unteren Bereich der Maschine platziert wird, da Kunststoff sich leicht verformen kann. Weitere Materialien, die spülmaschinenfest sind, sind Gegenstände aus Keramik, dazu gehören Teller und Tassen. Meistens bestehen diese Küchenutensilien aus Porzellan oder Feinkeramik. Je härter das Material, desto besser für die Maschine geeignet. Wichtig ist eine richtig eingestellte Spülmaschine. Erfahrungsgemäß werden häufig die Standard oder falsche Einstellungen gewählt. Dies hat zur Folge, dass die Dosierung von Salzen oder dem Spülmittel falsch ist und ggf. die Bestecke oder Messer angreift. Bläuliche Verfärbungen oder Lochfraß am Besteck sind Hinweise auf eine falsch eingestellte Maschine. Flecken oder milchige Ränder auf Gläsern deuten ebenfalls auf einen zu hohen Salzgehalt hin.

Was darf noch in die Spülmaschine?

Nichts ist so schön, wie saubere Gläser ohne Streifen. Eine Spülmaschine macht das möglich. Glas besticht durch viele Eigenschaften wie Glanz, Klarsichtigkeit und Reflexion. Gläser sind in der Spülmaschine gut aufgehoben. Man sollte allerdings darauf achten, dass Gläser mit langem Stiel nicht brechen. Sie sollten einen festen Platz in der Maschine haben. Gläser aus Bleikristall sollte man lieber mit der Hand waschen, da das Material trüb werden kann. Gegenstände aus Silber haben in der Regel in einer Spülmaschine nichts verloren. Silber kann schnell schwarz anlaufen, außer es besteht der Hinweis, dass der Gegenstand spülmaschinenfest ist. Die meisten Gegenstände aus der Küche können ohne Probleme in der Maschine gesäubert werden. Wertvolle und teure Haushaltswaren sollte man dann doch lieber mit der Hand waschen. Eine Spülmaschine ist mit mehreren Fächern ausgestattet und man sollte darauf achten, dass jeder Gegenstand den richtigen Platz bekommt, damit auch alles richtig sauber wird.



Passende Produkte



* Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. & zzgl. Versandkosten
SSL
Ihre Vorteile
  • günstige Versandkosten
  • schneller Versand, kurze Lieferzeiten
  • zertifizierter Onlineshop
Newsletter
Newsletter
Als Dankeschön
erhalten sie einen
Einkaufsgutschein über
€ 5,-
Einsetzbar ab einem Warenwert von € 30,-