Damastmesser

Inspiriert von der traditionellen Schmiedekunst des Stahlfaltens präsentieren sich die Messerklingen unserer Damastmesser mit einer einzigartigen Maserung. Durch die Verwendung unterschiedlicher Lagen Stahl bei der Klingenherstellung werden die Klingen besonders scharf – und bleiben es auch. Entdecken Sie Ihr neues Kochmesser mit überragender Schneidkraft im GRÄWE Shop.



Artikel werden sortiert nach:


Scharf und schnitthaltig

Aufgrund ihrer Vielseitigkeit und der außerordentlichen Klingenschärfe werden Damastmesser, die auch als "Damaszenermesser" bekannt sind, von Profi- und Hobbyköchen gleichermaßen geschätzt. Schnitthaltigkeit, Schärfe, Zähigkeit: Damastmesser vereinen alle Eigenschaften, die von einem zuverlässigen Küchenmesser erwartet werden. Sie wollen ein günstiges Damastmesser kaufen ohne Kompromisse bei der Qualität einzugehen? Wir halten für Sie ein ausgewähltes Sortiment dieser scharfen Küchenmesser aus Damaszenerstahl bereit.  

Was ist das Besondere an Damastmessern?

Die Messerklinge macht den Unterschied. Mehrere Lagen harter und weicher Stahlsorten werden zu einem Stück Damaszenerstahl geschmiedet ("gefaltet"), aus dem später die Klinge des Damastmessers entsteht. Die Herausforderung bei der Klingenherstellung ist es, den perfekten Kompromiss zwischen Klingenhärte und Elastizität zu finden. Harter Stahl lässt sich sehr scharf schleifen und behält die Schärfe über lange Zeit, ist allerdings spröde und bricht dadurch leicht. Weicher Stahl ist wiederum sehr elastisch, verliert aber schnell an Schärfe.

Aus der Kombination harten und weichen Stahls ergibt sich ein Verbundstahl, der die Vorzüge beider Stahlsorten vereint und sich hervorragend für die Herstellung von Messerklingen eignet. Der Fertigungsprozess zeichnet sich auf der fertigen Klinge nach Politur oder Ätzung als unverwechselbare, wellenförmige Damaszenerstahl-Maserung ab.

Der Name Damast leitet sich von der syrischen Stadt Damaskus ab. Den Schmieden des Nahen Ostens wird die Technik des Stahlfaltens zugeschrieben. Doch auch in Japan wurde dieses besondere Herstellungsverfahren bereits vor vielen Jahrhunderten perfektioniert. Japanische Messer-Schmiede genießen auch heute noch einen ausgezeichneten Ruf und zählen zu den Besten ihrer Zunft. 

Damastmesser aus Fernost  - das japanische Santokumesser

Japanische Küchenmesser unterscheiden sich in der Form der Messerklinge von ihren europäischen Verwandten. Sehr beliebt in japanischen Küchen sind Santokumesser aus Damaststahl. 

Charakteristisch für das Santokumesser sind neben dem typischen Damastmuster die gedrungene, beidseitig geschliffene Klinge aus mehreren Lagen Stahl, der hohe Klingenrücken und die breite Klingenfläche. Das Damastmesser liegt durch die ausgetüftelte Formgebung hervorragend in der Hand, egal ob ein Rechts- oder Linkshänder das Kochmesser führt. Außerdem lässt sich bereits Geschnittenes unkompliziert von der Klingenfläche in Topf oder Pfanne befördern.

Das Santokumesser als bekanntester Vertreter der Damastmesser ist ein echter Alleskönner und schneidet mit seiner sehr scharfen Klinge mühelos durch Fleisch, Fisch und Gemüse. Seiner Fähigkeit, speziell diese drei Lebensmittel mit beeindruckender Leichtigkeit zu durchgleiten, verdankt das japanische Kochmesser seinen Namen: "Santoku" lässt sich aus dem Japanischen in etwa mit "drei Tugenden" übersetzen.

Damastmesser reinigen und pflegen

Je schärfer ein Messer, desto empfindlicher die Schneide. Bitte beachten Sie die folgenden Pflegehinweise, um lange Freude mit ihrem Damaszener Messer zu haben und die hohe Schneidleistung der Messerklinge zu erhalten:

  • Keine Schlagbewegungen mit dem Messer ausführen
  • Benutzen Sie Unterlagen aus weichen Materialien wie Holz oder Kunststoff. Besonders gut geeignet sind Schneidbretter aus Bambus
  • Nicht geeignet zum Schneiden von Knochen oder Tiefgefrorenem
  • Reinigen Sie das Messer per Hand mit lauwarmen Wasser – hohe Temperaturen und chemische Reinigungsmittel schaden der Schneide, daher sind Santokumesser nicht spülmaschinengeeignet
  • Lassen Sie das Messer nicht über längere Zeit mit säurehaltigen Lebensmittelresten zusammenliegen
  • Bewahren Sie das Messer in der mitgelieferten Box oder im Messerblock auf – nicht mit anderen Küchenutensilien im Schubladenfach lagern

Damastmesser schärfen

Bei häufiger Nutzung kann es vorkommen, dass die Klinge nach einiger Zeit nachgeschärft werden muss. Hierfür ist ein herkömmlicher Wetzstahl jedoch nicht geeignet. Zum optimalen Schärfen der Damastklinge verwenden Sie bitte einen Keramik-Schärfer oder einen Wetzstein. Passende Wetzsteine finden Sie unter Schärfen & Aufbewahren

 

Weitere interessante Kategorien:

Stahlmesser
Stahlmesser

Keramikmesser
Keramikmesser

Messerserien
Messerserien


* Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. & zzgl. Versandkosten
SSL
Ihre Vorteile
  • günstige Versandkosten
  • schneller Versand, kurze Lieferzeiten
  • zertifizierter Onlineshop
Weihnachtskation
Newsletter
Gräwe wünscht eine schöne Adventszeit
Als Dankeschön
liefern wir bis zum
31.12.2016
innerhalb DE ab 20€ PORTOFREI

Der Kochclub
Sternekoch Peter Offenhäuser
Sternekoch Peter Offenhäuser
arbeitet mit unseren Produkten
in seiner Kochschule.
der-kochclub.com